Plaketten-Service

Fotolia 56997572 HU XS 350

 

 

Hauptuntersuchung und Abgasuntersuchung (HU/AU) komfortalbel in unserem Haus. Für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer und für die Umwelt.

Unser Plaketten Service erspart Ihnen lästige Formalitäten, Zeit und Wege. Nutzen Sie jetzt unser Sonderangebot. Melden Sie sich einfach über unser Werkstatttermin-Formular oder unter Tel. 06564 9675-0 an.

 

Webbanner HU AU 1150x372px

 

Die TÜV-Termine sind immer Dienstags, Donnerstags, Freitags und Samstags vormittags.
 

Damit beim HU/AU-Termin alles reibungslos abläuft, bieten wir Ihnen den Plaketten-Service bei uns im Autohaus an. Ein amtlich anerkannter Prüfingenieur der Dekra oder des TÜV Rheinland untersucht die Verkehrssicherheit Ihres Wagens hier vor Ort.

Weist Ihr Fahrzeug Mängel auf? Gerne überprüfen wir den Zustand Ihres Fahrzeuges vor der Untersuchung. Lassen Sie den TÜV dann bei uns durchführen, ist dieser Vorab-Check selbstverständlich für Sie kostenfrei.
Sollte bei dieser Überprüfung eine technische Beanstandung gefunden werden, können wir diese nach Rücksprache mit Ihnen beseitigen. Dies spart doppelte Prüfgebühren und eine eventuelle Nachprüfung.

Entfall der AU-Plakette:
Seit dem 1. Januar 2010 werden in Deutschland keine AU-Plaketten mehr auf die vorderen Autokennzeichen geklebt. Die Abgasuntersuchung wird zum integralen Bestandteil der Hauptuntersuchung. An dem Prüfverfahren für die Abgasuntersuchung ändert sich nichts.

 

 

Umweltzonen: Zufahrt mit Feinstaubplakette

FeinstaubplaketteZahlreiche Städte haben Umweltzonen eingeführt, um die Schadstoffbelastung in ihren Innenstädten zu senken. Fahrzeuge mit schlechten Abgaswerten wie ältere Dieselfahrzeuge ohne Partikelminderungssystem (Partikelfilter) und Otto-Pkw ohne anspruchsvolle Abgasreinigung (geregelten Katalysator) dürfen daher nicht in die Umweltzonen fahren.

Die Kennzeichnung der mit Feinstaub belasteten Gebiete erfolgt mit dem Verkehrszeichen "Umweltzone". Ein Zusatzzeichen regelt, welche Fahrzeuge mit welchen Plaketten in der Umweltzone fahren dürfen.

Die Kennzeichnung eines Fahrzeugs erfolgt mit einer Plakette, die auch als "Feinstaubplakette" oder "Umweltplakette" bezeichnet wird. Die Kennzeichnung ist freiwillig. Fahrzeuge ohne Plakette dürfen die Umweltzone jedoch nicht befahren, sonst drohen 80 Euro Bußgeld. Dies gilt auch, wenn ein Fahrzeug ohne Plakette in die Umweltzone fährt, obwohl es auf Grund seiner Emissionsschlüsselnummer eine Plakette bekommen könnte. Fahrzeuge, die im Ausland zugelassen sind, benötigen ebenfalls eine Plakette.

 

Plakette braucht aktuelles Kennzeichen:
Parken in der Umweltzone: Dafür muss nicht nur die entsprechende Feinstaubplakette hinter der Scheibe kleben, sondern auch das aktuelle Kennzeichen eingetragen sein. Ansonsten kann ein Bußgeld verhängt werden. Zu diesem Urteil kam das Oberlandesgericht (OLG) Hamm (Az: 1 RBs 135/13).

 

Feinstaubplaketten erhalten Sie ganz unproblematisch gegen Vorlage der Zulassungsbescheinigung Teil I bei uns.